Feuerschalen: Wertvolle Tipps für genussvolle Stunden

(spp-o) Sei es für das pure Ambiente oder die wohlige Wärme an lauen Abenden – ein Holzfeuer unter freiem Himmel verzaubert jeden. Wer es praktisch und flexibel mag, greift am besten zu einer Feuerschale. Ganz nach Bedarf kann sie überall im Garten aufgestellt werden. Der Feuerungsspezialist Leda gibt ein paar Tipps, worauf es beim Kauf ankommt. Material: Wichtig ist, dass das Material hohen Temperaturen standhält. Sonst kann sich die Schale verziehen, rissig werden und die Freude löst sich schnell in Rauch auf. Daher ist massives Gusseisen die optimale Wahl.

Campingshop-24.de

BierSelect

Anzeigen / Werbung

Standfestigkeit: Grundsätzlich sollten Feuerschalen mit entsprechenden Abständen auf einem soliden, ebenen und nicht brennbaren Boden stehen. Für die Stabilität ist auch das Gewicht entscheidend.

Alles in allem: Hochwertige Feuerschalen aus Guss bietet der ostfriesische Traditionshersteller Leda (www.leda.de). Das dreibeinige Modell Trigon punktet nicht nur durch die optionalen Windringe, seine geschlossene Konstruktion macht es zur effektiven Wärmequelle im Lagerfeuerstil. Die Feuerschale XL überzeugt vor allem mit ihrem edlen Design. Die feinen Facetten der Relief-Oberfläche lassen einzigartige Effekte entstehen und verwöhnen das Auge gleich doppelt. Mit jeweils über 70 cm Durchmesser und praktischem Zubehör wie der gusseisernen Grillplatte machen die beiden Feuerschalen der OutFire-Serie die Stunden im Freien zu einem genussvollen Erlebnis. Foto: Leda Werk/spp-o

London-Kurztrip.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0