INTERVIEW MIT FRANK SAUER ZU SEINEM NEUEN PROGRAMM:

 „SCHARF ANGEMACHT“

DIE BESTEN REZEPTE FÜR BEZIEHUNGSSALAT“

Ich traf den Kabarettisten Frank Sauer in Blieskastel, im gemütlichen Eiscafé am Herkulesbrunnen, mitten in der schönen, historischen Altstadt. Übrigens gibt es hier leckeren Kaffee. Wir sprachen über seine Comedy-Show und den Kulturstammtisch in Blies-kastel.

 

Gabi Kaula: Wie entstand die Idee für Ihre neue Comedy-Show?

Frank Sauer: Naja, bei Mann und Frau braucht man nur in den Alltag rein zu schauen, es bedarf hier keiner großen Überlegung. Mit diesem Thema wird man ja ständig konfrontiert. Beziehungsangelegenheiten sind ja für fast alle Menschen interessant. Aus diesem Grund heißt die neue Comedy-Show: Scharf angemacht. Die besten Rezepte für Beziehungsalat.

 

Gabi Kaula: Wie lernen sich denn Frau und Mann heute kennen? Es ist ja wohl nicht mehr so wie früher, als man ging man zum Tanzen ging und sagte: Wollen wir miteinander tanzen!?

Frank Sauer: Das stimmt. Wir mussten ja vorher noch duschen bevor wir auf Partnersuche gegangen sind. Heute ist es mit dem Computer viel einfacher. Die Leute von heute, klicken sich durch die Dating-Portale und können dann sogar in dem Profil eingeben, wie der Idealpartner aussehen sollte, z.B. dunkelgrüne Haare; 24 ½ bis 24 ¾ Jahre alt. Für die Suche bekommt man dann die entsprechenden Ergebnisse angezeigt. Ich denke die soziale Komponente ist ja aber auch noch wichtig. Es ist ja nicht so, dass man mit den Online-Geschichten gleich den idealen Partner findet, da gibt es schon Unterschiede. Z.B. bei Hochzeitsfeiern, da werden ja Tausende von Euros für ausgegeben, es kann gar nicht groß genug sein. Das habe ich natürlich auch mit in meinem Bühnenprogramm, da thematisiere ich das Thema Hochzeit.

 

Gabi Kaula: Es gibt ja das Sprichwort „der Klügere gibt nach“, wer gibt eher nach, Frau oder Mann?

Frank Sauer: Also ich kann mir fast vorstellen, dass Männer eher aufgeben und dann nachgeben. Weil Frauen in manchen Dingen doch viel hartnäckiger sind. Ich möchte jetzt gar nicht sagen rechthaberisch, dabei muss ich ehrlich zugeben, oft haben Frauen einfach Recht. Nach außen hin sagt man ja, der Mann ist der Stärkere. Ich denke hinter den Mauern von Wohnungen und Häusern herrschen ganz andere Regimente. Nicht umsonst gibt es laut politikwissenschaftlicher Erkenntnis vier Regierungsformen: Schwarz, Rot, Blond und Brünett.


Foto Quelle: Axel Schulten

Gabi Kaula: Beim Thema Eifersucht, die mit Eifer sucht…was ist da so angesagt? Gibt es da einen Ratschlag?

Frank Sauer: Locker bleiben! Manche Paare sind ja sehr tolerant und offen, andere verfolgen ihren Partner oder ihre Partnerin beim Training bis in den letzten Winkel der Sporthalle oder des Waldes, wenn sie oder er spazieren geht. In meinem Programm spiele ich unter anderem auch eine sehr extrem übertrieben eifersüchtige Person.

 

Gabi Kaula: Es gibt ja die Vorstellung, dass Männer auch DIVAS sind, da diese recht lange im Bad verweilen? Ist das ein Klischee?

Frank Sauer: Ich würde mal sagen mit zunehmenden Alter steigt die Aufenthaltszeit im Bad für beide Geschlechter. So das man nicht nur notdürftig alles kaschiert, sondern sich einigermaßen her richtet. Also ich persönlich benötige 2-3 Stunden morgens, dann ist alles erledigt. Platte putzen, schön Staub wischen und polieren, das dauert halt einige Zeit, ob das jeder so macht weiß ich nicht.


Gabi Kaula: Manche Männer stehen ja mehr auf die Original-Frau. Sollten die Frauen eher natürlich wirken oder total aufgedonnert mit Farbe etc?

Frank Sauer: Also da kann ich nicht für alle sprechen, aber ich denke, ideal ist eine gesunde Mischung. Sie sollte auf jeden Fall auf ihr Äußeres achten, sich schick anzuziehen kommt natürlich bei Männern immer gut an. Aber wenn das so überkandidelt und püppchenhaft wirkt, so aufgesetzt, das ist das nicht so prickelnd.

 

Gabi Kaula: Wie können Männer mit „Wir können doch Freunde bleiben“ umgehen?

Frank Sauer: Naja, wenn es mit dem Sex aus ist, ist es für Männer - nicht immer, aber oft  - auch mit der Freundschaft vorbei.

 

Gabi Kaula: Was ist wenn Frauen, die Trennung per SMS mitgeteilt bekommen?

Frank Sauer: Das ist per WhatsApp viel besser. Da kann man noch ein Foto senden, wie man winkt, ein sogenanntes Abschiedswinken. SMS ist doch so unpersönlich.

 

Gabi Kaula: Welche Bedeutung hat der rote Schuh, die High-Heels?

Frank Sauer: High Heels mit Rotton ist ja erst einmal eine erotische Farbe und die High-Heels sind ein Symbol weiblicher Erotik, deshalb ist der rote Schuh auf dem Plakat drauf und steht auch auf dem Tisch auf der Bühne, bei mir im Comedy-Programm. Aber was es damit genau auf sich hat, das verrate ich nicht, da muss das Publikum schon zur Veranstaltung kommen.

 

Anmerkung Gabi Kaula: Es ist also unbedingt wichtig, bei Frank Sauers Bühnen-Show vorbeizukommen, um die Hintergründe des roten Schuhs zu erfahren und natürlich auch den Beziehungssalat!


Fotos: Matthias Willi 

Gabi Kaula: Wären Sie auch gerne noch mal 30, im Bezug auf Ihre Empfehlungen für die 30 bis 40 Jährige!?

Frank Sauer: Ich fand das war eine schöne Zeit. Also wenn mir das jemand anbieten würde, das sage ich „jo, kann man doch noch mal machen, warum nicht“. Also ich würde auf jeden Fall nichts anderes tun, die Zeit ab 30 fand ich gut. Kann man gerne nochmal wiederholen.

 

Gabi Kaula: Wie lange läuft Ihre Beziehungs-Comedy-Show?

Frank Sauer: Ich spiele meine Programme meistens 2-3 Jahre. Bzw. wenn ich ein neues Kabarettstück habe, spiele ich das Alte noch parallel mit. Es gibt in Deutschland sehr viele Theaterorte, bis man dort überall aufgetreten ist, das dauert seine Zeit. Ich kann auch an einem Tag das ältere Stück spielen und anschließend das Neue, dazu habe ich ja zwei Gehirnhälften, da passt in jede ein Programm rein. Vielleicht wird die nächste Comedy eine Fortsetzung werden, das ist noch alles offen, da es erfolgreich läuft. Oder ich widme mich dann wieder neuen Themen.

 


Foto: Quelle Uli Gossmann

Also liebe Kunstinteressierte und Kabarettfreunde, auf nach Blieskastel in die Festhalle. Auf jeden Fall werden eure Lachmuskeln am 09.11.19 bei „Scharf angemacht“ wieder sehr strapaziert. Und das Geheimnis des roten Schuhs wird gelüftet. Kommt ALLE vorbei!

 

 Red. Gabi Kaula

Gabi Kaula: Sie sind auch im Blieskasteler Kulturstammtisch sehr aktiv.

Frank Sauer: Ich wohne jetzt seit drei Jahren hier in Blieskastel und bin dort im Kulturstammtisch tätig. Hier lernt man viele Künstler kennen. Es hat sich ein schöner Freundeskreis aufgebaut und deshalb mache ich dort auch viel. Ich bin auch im Vorstand und der Organisation aktiv. Wir haben am 03. November 2019 eine Kunstauktion, namens 100 x 100, weil es 100 Kunstwerke sind, die angeboten werden, zum Mindestgebot von 100 Euro. Das heißt, die Kunstinteressierten haben die Möglichkeit für relativ kleines Geld hochwertige und großartige Kunstwerke zu ersteigern. Wir möchten der Bevölkerung die Kunst damit etwas näher bringen. Die Auktion fängt um 15 Uhr an, damit die Kunstliebhaber ihren Abend etwas planen können. Die Kunstauktion findet in der Festhalle statt, ich werde sie moderieren. Meine Freundin Birgit Heil stellt ihre Werke auch dort aus. Sie hat sich auf das Malen von Engeln spezialisiert. Auf die Veranstaltungen freue ich mich sehr, natürlich noch ein bisschen mehr auf meinen eigenen Auftritt am 09. November 2019 (20 Uhr), ebenfalls in der Festhalle Blieskastel. Es sind zwei schöne Projekte, die man sich nicht entgehen lassen sollte!

 

Gabi Kaula: Vielen Dank für das nette Interview Frank Sauer.