PROMI NEWS

Alena Gerber: Ab ins Krankenhaus

Schockdiagnose für das Model

<Wien> (cat). Beinahe untergewichtig zu sein, birgt ebenso Risiken, wie starke Fettleibigkeit. Viele Models mussten das am eigenen Leib erfahren. Vielleicht jetzt auch Alena Gerber. Schon als die Schöne noch mit dem Ski-Profi Sven Hannawald liiert war, rankten sich Magersuchts-Gerüchte um die zierliche Alena. Mit ihrem Ehemann, dem Fußballspieler Clemens Fritz, ist Gerber seit Oktober 2017 verheiratet - zwei Monate zuvor kam die Tochter des Paares zur Welt. Alles schien gut. Immer wieder teilte die Moderatorin Fotos ihrer kleinen Familie auf Instagram – bis es vor einigen Tagen zur Funkstille kam. Nun erklärte Alena in ihrer Instagram-Story, wieso. „Ich bin im Krankenhaus wegen einer Herzmuskelentzündung, die ich offenbar schon seit einigen Monaten verschleppt habe“, so die 31-Jährige. „Es gab Anzeichen, aber die habe ich leider ignoriert und bin erst sehr spät zum Arzt gegangen.“ Das Model befand sich offenbar auf dem Weg zu einer Hochzeit in Österreich. „Doch da kam ich leider nicht mehr hin. Ich musste sofort ins Krankenhaus“, erzählte sie weiter. Über die Herzmuskelentzündung ist die TV-Schönheit sehr unglücklich. „Das ist eine Superscheiß-Krankheit und leider auch eine sehr langwierige, die du auskurieren musst, womit ich überhaupt nicht klarkomme, weil ich nur sehr schwer ruhiggestellt werden kann. Das mag ich überhaupt nicht.“ Es sei eine „katastrophale Situation“, so Alena. „Mit einer Herzmuskelentzündung ist nicht zu spaßen!“ Sechs Wochen lang darf die Mutter einer Dreijährigen weder arbeiten noch Sport machen. Jeglichen Stress muss Gerber vermeiden. „Als Model und in der Selbstständigkeit ist es super schwierig, bestehende Jobs abzusagen. Das ist auch echt das allerschlimmste für mich. Unabhängig davon, dass ich weiß, dass ich daran hätte sterben können“, klagte Alena, die sich trotz allem an die Bettruhe halten will. „Mir ist der Arsch auf Grundeis gegangen, als ich erfahren habe, was los ist.“ Auch in der Vergangenheit hatte Gerber immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Damals aber ignorierte sie die Anzeichen ihres Körpers nicht. Jahrelang sei sie „klapperdürr“ gewesen und "von Arzt zu Arzt gerannt, um herauszufinden, warum mein Körper nichts ansetzt", schrieb Alena. Diagnostiziert wurde lediglich Stress. Nun ist es wohl erneut wichtig, dass die junge Mutter kürzertritt, um ihrem Körper nicht weiter zu schaden.

 

BU: Um Alena Gerber rankten sich schon in früheren Zeiten Gerüchte um eine Magersucht.                   Foto: highgloss.de                               

Bertram Götz: Stars und Sternchen 

Der Promi-Fotograf hat sie alle vor der Linse

<Berlin> (cat). Einst war Bertram Götz der Boyfriend von Sex-Starlet, Busenwunder und Pamela-Anderson-Double Ina Werner. Der Wunsch, die atemberaubende Blondine groß raus zu bringen, ließ ihn 1996 zur Kamera greifen – eine analoge Nikon F4. 1997 erschien das Picturebook und der Kalender „Unsere Pamela“, später landete die Dame im Playboy, wurde die heiße Assistentin von Talkmaster Harald Schmidt und moderierte das „rtl2“-Reisemagazin „Alles Inklusive“. Leider zerbrach die Liebe mit Ina Werner und Götz entwickelte sich mit den Jahren zu einem renommierten Presse-Fotografen. Bei Preisverleihungen und Events landen stets Berühmte, Reiche und Schöne vor seiner Linse. Viele beeindruckende Momentaufnahmen knipste „FotoBerti“, wie er sich selbst nennt, von Matthias Schweighöfer, Jessica Schwarz, Jana Pallaske, Bruno Ganz, Ben Becker, Til Schweiger, Mario Adorf, Sky DuMont und vielen mehr am Teppich. Dabei könnte er mit seinem markanten Gesicht und der sonoren Stimme locker selber einen Bösewicht in einem Hollywood-Schinken spielen. Berührungsängste kennt der Berliner Fotograf nicht. „Gerne erinnere ich mich daran, wie mich US-Schauspieler Dustin Hoffmann bei einem Fotoshooting umarmt hat. Wir Fotografen haben damals alle im Berliner Hotel Adlon auf ihn gewartet, versammelt im Pulk. Und er kam auf uns zu und wechselte die Seiten. Er hat sich überraschend eine Kamera gegriffen, sich in unsere Menge begeben und wir haben uns begeistert umarmt“, erzählt Götz mit Strahlen im Gesicht. Eine besondere Erinnerung hat der 53-Jährige an einen bekannten Linken-Politiker. „Ich habe im Jahre 2005 Gregor Gysi auf einer Wahlkampfveranstaltung begleitet, wo er in einem Altenheim vor Rentnern sprach. Dort entstanden Bilder, die dann sogar auf der Titelseite der BILD bundesweit landeten.“ Heute tummelt sich Götz auf der Berlinale, der Fashion Week oder lichtet Hollywood-Stars bei Kino-Premieren ab. Der gelernte Friseur und Elektromechaniker liebt berufliche Vielfalt und hat sich in der Hauptstadt ein eigenes Fotostudio für private Shootings eingerichtet. „Ich bin aber immer noch in der Selbstfindung und probiere weiterhin Neues aus. Derzeit lasse ich mich zum Social Media Manager ausbilden“, berichtet Bertram, der seit seinem 50. Lebensjahr Single ist. Gesellschaft leisten ihm seine geliebten „glubschäugigen Schleierschwänze“ im Aquarium und seine Kakteen. Langweilig wird dem umtriebigen Junggesellen dabei nicht. „Ich laufe jeden Tag vier Kilometer und gehe seit meinem 18. Lebensjahr in die Muckibude.“ Dennoch möchte der Hauptstadt-Fan nicht alleine bleiben: „Ich wünschte mir eine Frau, die mich liebt und mich in Ruhe arbeiten lässt. Gerne 15 Jahre jünger.“

BU: Damenwelt aufgepasst: Bertram Götz ist Pressefotograf in der Hauptstadt und noch zu haben.                Foto: highgloss.de


Sila Sahin: Sexy Rezepte

Die fruchtbare Schauspielerin kennt kulinarische Tricks

<Ried> (cat). Während des Corona-Lockdowns verbrachte Sila Sahin die Zeit mit ihrer Familie bei ihren Schwiegereltern in Ried im Innkreis, wo die Schauspielerin die ländliche Ruhe genoss. Für Schlagzeilen sorgte der Ex-„GZSZ“-Star kürzlich mit ihrem Kochbuch „Sila’s Orientküche“. Darin enthalten die Rezeptur für „Aphrodites Liebeselixier“. „Das Liebeselixier kann ich Paaren wirklich empfehlen oder auch Single-Ladies. Es wirkt auf jeden Fall aphrodisierend“, sagte Sila in einem „RTL“-Interview. Ihrer Meinung nach sei das ein absolutes Geheimrezept für intime Stunden zu zweit. „Es wirkt echt Wunder. Ich habe so meine 2 Kinder bekommen.“ Das ging übrigens tatsächlich sehr schnell: Im Juli 2018 hat sie ihren Sohn Elija bekommen und war dann im Oktober 2018 schon wieder mit Noah schwanger. Das liege laut Sila an der „Fruchtbarkeits-Marmelade“ ihrer Familie. „Nach der ersten Entbindung hat mein Mann davon zu viel gegessen und dann war ich gleich danach auch wieder schwanger“, so die TV-Schönheit lachend. „In dem Kochbuch sind ganz viele Geheimrezepte meiner Familie drin“, verriet Sahin der Präsentation ihres Buches „Ich liebe Kochen und am meisten liebe ich es, für meine Freunde und meine Liebsten zu kochen, weil mich das – nach Liebe machen - am meisten befriedigt, wenn ich sehe, dass jemandem mein Essen schmeckt“, offenbarte die 34-Jährige. Wie Sahin im „VIPstagram-Talk“ mit Tanja Bülter und Kena Amoa verriet, ist ihre Familienplanung noch nicht abgeschlossen. „Ich habe mit den zwei Jungs echt viel zu tun. Ich wünsche mir ja noch ein Mädchen, aber erst einmal ist nichts in Planung.“ Gegenüber der „Bild am Sonntag“ wurde die Schöne noch deutlicher: „Ich könnte mir auch vorstellen, ein Mädchen zu adoptieren“, so Sila. Sie habe das große Glück, zwei gesunde Kinder zur Welt gebracht zu haben und möchte nun durch eine Adoption etwas zurückgeben. „Es gibt so viele Kinder, die Hilfe brauchen“, betonte sie. Bis die kleine Familie neuen Zuwachs bekommt, könnte aber noch ein Weilchen vergehen. Dank ihres Fußballer-Gatten Samuel Radlinger ist die Schauspielerin in den vergangenen Jahren gut rumgekommen - aktuell steht der vollständige Umzug nach Österreich an.

 

BU: Sila Sahin wurde innerhalb kurzer Zeit zweimal Mama.

Foto: highgloss.de

 

Nina Eichinger: Rückkehr ins Rampenlicht oder Baby Nummer 2?

Die Blondine moderierte in diesem Jahr einen Filmmusik-Abend

<München> (cat). Zuletzt konnten Fans ihr Idol Nina Eichinger als Jury-Mitglied in der siebten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ bewundern. Der Tod ihres Vaters Bernd Eichinger, der kurz darauf erfolgte, stürzte die 39-Jährige in eine tiefe Krise. Nina war an seiner Seite, als der 61-jährige Filmemacher zusammenbrach. Die Moderatorin brauchte Jahre, um das schlimme Ereignis und den Verlust zu verarbeiten. Heute kann Nina wieder lächeln. Mit ihrem Verlobten, dem Vermögensverwalter Fritz Meinikat hat die Blondine einen vierjährigen Sohn und ist überaus glücklich. Den Kleinen bezeichnete die stolze Mama vor zwei Jahren „t-online“ gegenüber als gut gelungen: „Ich glaube, er ist eine perfekte Mischung von mir und meinem Mann, sagen die meisten – auch vom Äußerlichen her.“ Weiter verriet Eichinger: „Und charakterlich wird er hoffentlich sehr eigenständig werden. Also, dass er nicht zur sehr nach mir oder meinem Mann kommt.“ Junge Mutter zu sein sei eine „sehr positive Zeit und ich finde, es wird eigentlich immer besser“, schwärmte das ehemalige „MTV“-Gesicht über ihre kleine Familie. In diesem Jahr hatte Eichinger einen Moderations-Job. Sie führte im „Kulturpalast“ durch den Filmmusik-Abend. Zwar wurde Nina dem deutschen Fernsehpublikum vor allem als Jurorin bei „DSDS“ bekannt, aber im Grunde ist sie auch Klassik-Fan. „Die Klassik begleitet mich schon mein ganzes Leben. Bei uns zu Hause lief immer viel Klassik, schon zum Frühstück. Abends waren dann Opern angesagt. Das hat mich sicher ein Stück weit geprägt“, so Nina, die auch als „Schirmherrin des History Awards“ fungierte. Sie habe schon viel ausprobiert – unter anderem habe sie für das „ZDF“ Opernvorführungen begleitet und durfte den Echo Klassik einige Jahre lang moderieren. Vor allem Kompositionen von Hans Zimmer und John Williams seien sehr faszinierend, findet die junge Mutter. „Diese beiden gehören einfach zu den größten Komponisten unserer Zeit. Ihre Werke, fulminant gespielt von einem großen Orchester, bringen so viel Emotion herüber. Dieser Kraft kann sich niemand entziehen. Man hat sofort die Bilder der Filmklassiker im Kopf: Star Wars, E.T., Indiana Jones.“ Auf weiteren Nachwuchs angesprochen, reagierte Eichinger zurückhaltend. „Ich bin überhaupt nicht gegen ein zweites Baby, aber ich habe schon immer gesagt, ich bin eher ein Mensch, der großen Abstand zwischen den Kindern bevorzugt und ich bleibe mir da sehr treu.“

BU: Nina Eichinger vermisst ihren verstorbenen Vater Bernd bis heute.                                                       Foto: highgloss.de

BU: Die hübsche Sophie Louise Swan spielt in dem Kino-Grusel-Schocker „Rapunzels Fluch“ mit.     Foto: highgloss.de

Sara Kulka: Arme taub, Füße taub 

Das Model leidet unter Panikattacken

<Leipzig> (cat). Regelmäßig können Follower von Sara Kulka am Mami-Alltag ihres Stars teilnehmen. Kürzlich postete das Model einen Beitrag in dem sie völlig verpennt im Schlafanzug zu sehen war, auf dem Weg zur Kaffee-Maschine. Der Hintergrund: „RTL“ besuchte Kulka zuhause und plauderte mit dem Model über Morgenrituale und Neues aus ihrem Leben. „Ich habe das Gefühl, ich ziehe momentan das Pech an“, offenbarte die 30-Jährige dabei. Der Grund: Ein Stalker belästigt sie bei Instagram. Von dem Mann erhält die Blondine merkwürdige Nachrichten via Instagram. Er schreibt unter anderem von einem Entführer, der auf sie wartet. Weil die Nachrichten Überhand nehmen, hat sich die Mutter zweier Töchter, Matilda (6) und Annabell (3) dazu entschlossen, die Polizei einzuschalten. Die Folgen des Psycho-Drucks: Seit einem halben Jahr hat Sara Panikattacken, die ihr ganzes Leben beeinträchtigen! Es passierte zum ersten Mal im Urlaub in Thailand. „Ich lag plötzlich da, meine beiden Arme wurden taub, meine Füße, mein Kopf hat gekribbelt, wurde taub, meine Gesichtshälfte ... ich hab Herzrasen bekommen, ich lag wie gefesselt im Bett und dachte im ersten Moment, ich habe einen Herzinfarkt.“ Der herbeigerufene Arzt habe jedoch festgestellt, es sei psychisch – was man ihr im Krankenhaus später auch bestätigte. Die Panikattacken anzuerkennen und dann dazu zu stehen, sei eine „große Tortur“ gewesen, so Kulka offen. „Ich musste diese Schritte jetzt gehen und werde sie jetzt auch gehen, damit es mir endlich wieder besser geht“, erklärte die Zweifach-Mama, die zu 100 Prozent für ihren Nachwuchs da sein will. Möglicherweise tragen bei Sara auch negative Kindheitserfahrungen zu ihrer psychischen Labilität bei. „Schon in der Grundschule haben sie Sarah nur gemobbt“, berichtete ihre Mutter Goscha in einem Interview, „sogar eine Lehrerin hat mitgemacht. Nur wegen unserer Herkunft.“ Das ging den beiden so nahe, dass sie sich in der Familie sogar verkniffen, polnisch zu sprechen. „Sie haben mich als Polacken-Schla*** beschimpft“, so Kulka über die damalige Zeit. „Einmal habe ich sogar einen Jungen, der damals zehn war, mit nach Hause gebracht und meiner Mama gesagt, sie solle ihn verprügeln. Hat sie natürlich nicht gemacht. Aber ich bin durch die Hölle gegangen.“

 

Promiklatsch

 

Sylvie Meis: Traumhochzeit ohne Mama und Papa

Die Moderatorin hat zum zweiten Mal „Ja“ gesagt

<Florenz> (cat). Eigentlich wollten sie schon längst Mann und Frau sein, doch die Corona-Pandemie kam dazwischen: Doch nun haben Sylvie Meis und Niclas Castello endlich „Ja“ gesagt! Während die Frischvermählten erst nach den Feierlichkeiten Fotos auf ihrem Instagram-Account veröffentlichten, posteten prominente Gäste wie Ralf Moeller, Barbara Meier und Influencer Riccardo Simonetti schon vorab Schnappschüsse der prachtvollen Hochzeitslocation in Florenz. Romantik pur: Sylvie trug ein traumhaftes Kleid der israelischen Modedesignerin Galia Lahav und einen langen weißen Schleier zu zurückgestecktem Haar. Die frühere „Let's Dance“-Moderatorin ließ sich von ihrem Bruder Daniel, der auch ihr Trauzeuge war, und von ihrem Sohn Damian zu ihrem Bräutigam geleiten. Trauzeuge von Castello war laut „Bild“ unter anderem Klemens Hallmann, der Ehemann von Topmodel Barbara Meier. Unter einem romantischen Rosenbogen im zum Hotel gehörenden Park sagte das Paar dann „Ja“ zueinander. Stolz postete Mais Bilder ihres Sohnes Damián van der Vaart in Anzug und Fliege. „Ich bin so stolz, deine Mom zu sein“, setzte die 42-Jährige neben das Foto des 14-Jährigen. Ein besonderes Dankeschön gab es auch für ihren Bruder, der auf einem Bild neben der Braut zu sehen ist: „Ich bin so glücklich, dich als meinen Bruder zu haben. Besondere Menschen wie du verdienen nur das Beste. Danke, dass du immer für mich da bist. Ich werde dich und deinen wundervollen Ehemann niemals als selbstverständlich betrachten. Ich liebe euch beide für immer!“ Laut „Bild“ genossen das Brautpaar und die Gäste nach der Trauung ein Fünf-Gänge-Menü mit Fisch und Meeresfrüchten, italienischem Brotsalat, einer Erdbeersuppe und einer Hochzeitstorte mit Himbeergeschmack. Getanzt wurde dem Bericht zufolge zu „At Least“ von Etta James. Außerdem sollen aufgrund der Corona-Pandemie alle Gäste einen Mund-Nasen-Schutz bekommen haben. Doch bei allem Glanz fehlte etwas ganz Wichtiges: Die Eltern der Braut. „Mein Vater ist leider seit Monaten an den Nieren erkrankt, daher ist es für ihn gesundheitlich nicht möglich, nach Florenz zu reisen“, erklärte Sylvie der „Bild“. Wegen der Corona-Ansteckungsgefahr blieb auch ihre Mutter in Belgien. „Dass meine Eltern an diesem so wichtigen Tag nicht bei uns sein können, ist unfassbar schmerzhaft und tut uns allen sehr weh. Die finale Entscheidung war mit vielen Tränen verbunden“, erklärte das Model.

 

 


Werbung