Rezept-Idee

 

Reibekuchen mit Pilzschmand

Zutaten

 

Für 2 Portionen:

1 Packung Pahmeyer Reibekuchen

3 x 100 g, 1 Zwiebel

4 Stangen Frühlingszwiebeln

250 g braune Champignons

2 EL Olivenöl

200 g frischer Schmand

etwas Salz, Pfeffer

1 EL frische Petersilie gehackt

 

Foto: djd-k/Kartoffelmanufaktur Pahmeyer

Zubereitung

 

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden. Champignons putzen und vierteln. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelwürfel andünsten, Frühlingszwiebelringe und Champignons zugeben, bei mittlerer Hitze braten. Etwas abkühlen lassen, Schmand zugeben, verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Reibekuchen in einer Pfanne mit 1 EL Öl bei starker Hitze von beiden Seiten jeweils 2 Minuten braten. Anschließend die Reibekuchen heiß auf 2 Teller geben, mit dem Pilzschmand servieren und mit Petersilie bestreuen.

 

Weitere Rezepttipps: www.pahmeyer.com (djd-k)

 

 



 

Rosmarinkartoffeln

 

mit gebratenem Ziegenkäsetaler

Zutaten

Für 4 Personen:

2x 230 g Pahmeyer Rosmarinkartoffeln

120 g Lollo Bionda

200 g Ziegenkäsetaler

3 TL Honig

1 EL Olivenöl für die Auflaufform

 

Für das Salatdressing:

70 ml Orangensaft

2 EL Olivenöl

1 EL Essig

½ TL Honig

etwas Salz und Pfeffer

30 g Walnüsse gehackt und geröstet

Zubereitung

Rosmarinkartoffeln nach Packungsanweisung zubereiten. Salat waschen und trocknen, in Streifen schneiden. Für das Dressing alle Zutaten gut verrühren und abschmecken. Den Backofen auf 220 Grad Ober/Unterhitze, Heißluft 200 Grad stellen, Backblech mit Backpapier belegen, die Ziegenkäsetaler darauf verteilen und mit Honig beträufeln. Ca. 3 Minuten im Backofen backen, bis der Käse anfängt zu zerlaufen. Rosmarinkartoffeln mit Salat auf Tellern anrichten, Salat mit Dressing beträufeln, Ziegenkäse darauf geben und mit Walnüssen bestreuen.

 

Weitere Rezepttipps: www.pahmeyer.com (djd-mk)

 

Foto: djd-mk/Kartoffelmanufaktur Pahmeyer

 



 

Rucolasalat mit südafrikanischen Pflaumen 

Zutaten

 

Für 4 Personen:

300 g Pflaumen aus Südafrika

200 g Rucola

100 g Parmesan

3 Tomaten

100 g Shiitake-Pilze

50 g Cherrytomaten

100 g Brokkoli

100 ml frisch gepresster Orangensaft

150 ml Olivenöl

Meersalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

 

Für das Dressing die Orangen pressen und mit dem Olivenöl in einer Salatschüssel verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen. Die südafrikanischen Pflaumen waschen, entsteinen und vierteln. Die Tomaten waschen. Die Cherrytomaten im Ganzen verwenden und die Tomaten in Scheiben schneiden. Einen Esslöffel Öl in der Pfanne erhitzen und die Pilze unter Wenden kurz anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseitestellen. Brokkoli-Röschen vom Stil schneiden und in wenig Wasser 1 Minute garen. Anschließend mit eiskaltem Wasser übergießen und abtropfen lassen. Alle Zutaten in die Schüssel mit dem Dressing geben und unterheben. Parmesan hobeln und über den Salat streuen. (djd-mk)

 


Fotos: djd-mk/wunderschoeneslandwunderschoenesobst.de/Aniket Natu

 

 


Sauerkraut-Salat

 

mit gratiniertem Ziegenkäse

Foto: djd-mk/Hengstenberg

Sauerkraut-Salat

mit gratiniertem Ziegenkäse

 

Zutaten

Für 4 Personen:

1 Dose Mildessa Mildes Weinsauerkraut (850 ml)

je 1 rote und gelbe Paprikaschote

4 EL Olivenöl

200 g Zuckerschoten

4 Stücke Ziegenkäse (Camembert, à 100 g)

2-3 EL Hengstenberg Weißweinessig

1-2 TL Honig

Salz, frisch gemahlener Pfeffer

1 EL Sonnenblumenkerne

Zubereitung

Paprikaschoten halbieren, putzen, waschen, in Streifen schneiden und mit dem Sauerkraut ca. 5 Minuten in 2 EL erhitztem Öl dün-sten. Zuckerschoten waschen, putzen und halbieren oder in Scheiben schneiden. Ziegenkäse in eine Gratinform legen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Gas: Stufe 4, Umluft 180 °C) ca. 5-10 Minuten überbacken. Essig, restliches Öl und Honig ver-rühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Dressing mit Sauer-krautmischung und Zuckerschoten vermischen und auf den Tellern anrichten. Ziegenkäse darauf geben, mit Sonnen-blumenkernen bestreuen und servieren. Dazu schmeckt frisches Landbrot.

 

Weitere Rezepttipps: www.hengstenberg.de (djd-mk)

 



Ofengebackenes Youkon Pollock Filet

 

mit Süßkartoffeln

                                                                                                                                             Foto: djd-mk/Youkon Wilder Lachs/Alaska Seafood

 

 

 

Zutaten

Für 2 Personen:

1-2 Zweige Rosmarin

250 g Lauch

400 g Süßkartoffeln

15 ml Olivenöl

Salz, Paprikapulver

Youkon Bio-Kräutermischung mit Bio-Zitronenpfeffer

2 Filets vom Youkon Alaska Pollock à 125 g

Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

40 g Butter (optional)

2 Scheiben Toastbrot (optional)

 

 

 

Zubereitung

Backofen auf 175 °C (150 °C Umluft) vorheizen und ein Blech mit Backpapier belegen. Rosmarin von den Stielen streifen und fein schneiden. Lauch putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Süßkartoffeln schälen, in Spalten schneiden und in einer Schüssel mit Lauch, Rosmarin sowie Olivenöl vermengen, dann mit Salz und Paprikapulver würzen. Gemüse auf dem vorbereiteten Blech verteilen und 20 Minuten im Ofen vorgaren. Youkon Pollockfilets kalt abbrausen und sorgfältig trocknen, mit der Bio-Gewürzmischung würzen. Dorsch auf dem Gemüse platzieren, mit 20 g Butter belegen und zusammen mit dem Gemüse weitere 10 Minuten im Ofen garen. Optional: Toastbrot von der Rinde befreien und in einer Küchenmaschine grob mahlen. In einer Pfanne mit der restlichen Butter goldbraun braten und salzen. Die Knusperbrösel auf dem Dorsch verteilen, mit dem Gemüse servieren.

 

Weitere Rezepttipps: www.youkon.com (djd-mk)

 


Werbung