EINZIGARTIGES LAND, EINZIGARTIGE KÜCHE

DIBBELABBES  (Foto: © Graziella Macri)

Das Saarland bietet eine der besten Küchen Deutschlands. Der gern zitierte Ausspruch „Hauptsach gudd gess“ gilt im Saarland für alle Kreationen, die von traditionellem saarländischen Kochhandwerk, über die deftige Hausmannskost der Bergarbeiter bis hin zur modernen Haute Cuisine reicht.

 

Besonders lieben die Saarländer den Schwenkbraten und die vielen regionalen Kartoffelgerichte, kombiniert mit frischen Salaten und Kräutern.

 

Die höchste Auszeichnung der Gastronomie, der Michelin-Stern, funkelt gleich 12 Mal über dem saarländischen Gourmet-himmel. Weiterhin zu den zehn Drei-Sterne-Restaurants in Deutschland und damit zu den Toprestaurants in der europäischen Spitzengastronomie gehört das Victor's Fine Dining by Christian Bau in Perl.  (Red. TZS)

Das Esplanade in Saarbrücken sowie das Gästehaus Klaus Erfort dürfen sich mit je zwei Michelin-Sternen schmücken. Das Louis Restaurant in Saarlouis, das Landwerk in Wallerfangen, die Restaurants Hämmerle's Restaurant-Barrique in Blieskastel sowie Kunz in St. Wendel besitzen jeweils ein Stern. Einen besonderen Stern erhielt das Restaurantteam im Landhotel Saarschleife in Mettlach-Orscholz um Küchenchef Christian Münch-Buchna. Der Guide Michelin prämierte den Familienbetrieb erstmals mit dem grünen Stern. Die neue Sternekategorie, die seit 2020 von dem Restaurantführer verliehen wird, zeichnet Gastronomiebetriebe aus, die durch besonderes Nachhaltigkeitsengagement und beispielhaftes Natur- und Umweltbewusstsein glänzen.

 

www.urlaub.saarland/Reisethemen/Essen-Trinken/Sternekoeche



 

Open-Air-Galerie Saarland

Wer sich lieber unter freiem Himmel bewegt, der findet im Saarland überall etwas, das zur Entdeckung einlädt. Viele Sehenswürdigkeiten erzählen über die Menschheits-, Natur- und Kulturgeschichte der Region bis hin zum heutigen Tag. Als eine Art Freiluftmuseum zeugen die alten Halden und Gruben als kulturell wertvolle und historische Landmarken von der Zeit des Bergbaus. In der Frühzeit ließen sich Kelten und Römer gerne im Saarland nieder, die Zeugen ihrer Baukunst sind noch heute zu bewundern. Neben den Völkern der Antike erhält auch die kulturelle Ästhetik mit den Fürsten des Barock Einzug ins Saarland. Deren Wirkungsstätten verteilen sich über den Südosten des Bundeslandes. Wer auf den historischen Spuren im Saarland wandeln möchte, kann sich auf der Landingpage "Saargeschichte Open Air" der Tourismus Zentrale inspirieren lassen.

 

https://www.urlaub.saarland/Reisethemen/Kultur-Staedte2/Saargeschichte-Open-Air

 

 

Red. Tourismus Zentrale Saarland

Fotos: Pixabay



Werbung