Stadt Völklingen feiert im kommenden Jahr

 

1.200-jähriges Stadtjubiläum

Im Jahr 822 wurde die Stadt Völklingen unter dem Namen „Fulcolingas“ erstmals urkundlich erwähnt. Das Dorf befand sich zwischen der heutigen Karl-Janssen-Straße und der Saar und nennt sich heute „Im Alten Brühl“. Aus der „Wiege der Stadt“ heraus kann Völklingen auf eine bewegte Geschichte zurückblicken und wird 2022 bereits 1.200 Jahre alt. Dieses Jubiläum will die Stadt feiern.

 

Unter anderem sind kulturelle Veranstaltungen, Ausstellungen, historische Buchbände und Lesungen, ein Theaterstück und ein Bürgerfest in Planung. Alle Aktionen und Projekte sind abhängig von der aktuellen Situation im kommenden Jahr. Vereine, Schulen, Kirchen, Institutionen aber auch Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, sich bei der Gestaltung des Stadtjubiläums einzu-bringen. Dafür ist auf der städtischen Internetseite:

(www.voelklingen.de) unter der Rubrik „Unsere Stadt“ ein Formular hinterlegt, mit dem Vorschläge und Ideen zum Stadtjubiläum an die Stadtverwaltung herangetragen werden können. 

„Die Stadt Völklingen wird sich in ihrem Jubiläumsjahr von ihrer schönsten Seite zeigen. Mit einer Vielzahl an Aktionen, Veranstaltungen und Projekten wollen wir Bürgerinnen und Bürger aller Stadtteile zusammenbringen und ihnen die Gelegenheit geben, sich intensiv mit ihrer Heimatstadt zu beschäftigen“, blickt Oberbürgermeisterin Christiane Blatt voraus.

Völklingen: Eine bewegte Historie  

Die erste urkundliche Erwähnung im Jahr 822 geht auf Kaiser Ludwig den Frommen zurück, der zur Jagd im Saargebiet weilte. Bis zum Jahr 1500 gab es wenige historische Erwähnungen, dann sollten Jahrhunderte mit Kriegen und einer Pandemie die Geschichte der Stadt prägen. Ab 1700 erholte sich das Dorf Völklingen von der dunklen Vergangenheit und fing an zu wachsen. 1873 gründete Hütteningenieur Julius Buch die Völklinger Eisenhütte, die 1881 der Kaufmann Karl Röchling erwarb. Die Völklinger Hütte entwickelte sich zu einem der größten und modernsten Eisenwerke Deutschlands und wurde 1994 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. 1876 wurde das Alte Rathaus und 1970 schließlich das Neue Rathaus bezogen. Heute ist Völklingen die viertgrößte Stadt des Saarlandes mit etwa 40.000 Einwohnern, die sich vor allem durch ihre multikulturelle Vielfalt auszeichnet.

 

Zum 1.200-jährigen Stadtjubiläum soll im Herbst 2022 der 1. Band der mehrbändigen Stadtgeschichte erscheinen, der die Historie noch einmal genau beleuchtet.

 

 

Foto oben: Völklinger Hütte 1954

Red. / Fotos: Stadt Völklingen


 

Altes  Rathaus um 1912


Treffpunkt Saarland bei FB (Kultur + Events + Gewerbe)

Einfach mal das Foto anklicken...

Werbung