The Great Italian Journey

Mit Great Lengths die Magie Palermos erleben

Sizilianisches Lebenselixier

Angezogen von der Wärme des Lichts, den leuchtenden Farben und der faszinierenden Architektur kamen im 19. Jahrhundert viele

Künstler nach Italien. Sie einte das Ziel, sich

dem Dolce Vita zu widmen. Diese Sehnsucht

besteht bis heute und speist auch die neueste

Great Lengths-Kampagne:

Auf geht es nach Sizilien, Ausgangspunkt für

die Great Italian Journey


Fünf aus allen Teilen der Welt stammende Frauen erleben die GL Journey und entdecken die sizilianische Atmosphäre mit ihren Aromen, Traditionen und ihren verborgenen Schätzen. Ihre Reise beginnt in Palermo, einem von bunter Folklore erfüllten städtischen Labyrinth.

 

Während ihres Streifzugs über die pulsierenden Märkte erfahren die fünf Schönheiten die Gast-freundschaft der Einheimischen. Sie bestaunen die Architektur des antiken Zentrums und erreichen schließlich den Strand von Mondello. Ihr Look ist inspiriert von ihrem Umfeld – urban, mondän und zugleich elegant. Das heimliche Highlight ist jedoch ihr Haar. So unterschiedlich wie ihre Charaktere sind, so gestaltet sich auch ihr Styling: Mal sleek, mal gewellt, mal lang, mal als Shortbob, jede Frisur unterstreicht die Persönlichkeit ihrer Trägerin. Never out of style: Durch Extensions gezaubertes Volumen, einfach hair like you.

 

Red./Fotos: Borgmeier Public Relations,

Great Lengths

Königliche Traumwelt

Zwischen Traum und Wirklichkeit verschwimmen die Grenzen – die Protagonistinnen erleben sizilianische Identität, an einzigartigen Orten wie dem chinesischen Palast oder dem Casa-Museo – Stanze al Genio. Schließlich führt sie der Klang des Akkordeons zur Opera dei Pupi – dem sizilianischen Puppentheater. Hier erkennen sie einmal mehr ihre Identität, leben ihr Selbstbe-wusstsein und zeigen, dass sie eines nicht sind: Marionetten an einem Faden. 

Weitere Informationen finden Sie unter www.greatlengths.de oder auf Facebook: www.facebook.com/GreatLengths 



4 Profi-Tipps, um Bad-Hair-Days zu vermeiden

Spitzen schneiden, Ansätze nachfärben und neue Extensions setzen? Friseursalons können sich aktuell vor Anfragen kaum retten. Einige sind für die nächsten Wochen sogar komplett ausgebucht. Für alle, die aktuell selbst noch keinen Termin ergattern konnten, hat der Meister-Coiffeur und Great Lengths-Partner Andreas Ramp vier Tipps parat, wie die Frisur bis zum nächsten Friseurbesuch gesund und glänzend bleibt.

 


Schonwaschgang einlegen

 Nicht nur Extensionsliebhaberinnen wissen: Ein ausgewogenes Pflegeprogramm beginnt bei der Haarwäsche. „Um die Mähne möglichst sanft zu reinigen und gleichzeitig zu pflegen, sollte ein Shampoo mit besonders hochwertigen Inhaltsstoffen verwendet werden“, unterstreicht Friseurmeister Andras Ramp. Das Daily Moisture Shampoo von Great Lengths sorgt hier nicht nur für Hydropower. Mit seinem Wirkstoffkomplex Aquarich aus schwarzem Haferextrakt verbessert es die Haarstruktur, repariert poröse Strähnen und lässt sie in neuem Glanz erstrahlen. Dabei gilt: „Eine tägliche Haarwäsche ist gar nicht nötig. Dreimal wöchentlich reicht vollkommen aus, um schöne Ergebnisse zu erzielen“, weiß der Experte.

 

Pflegeroutine überdenken

„Werden die eigenen Haare länger geschnitten, muss der Feuchtigkeitshaushalt durch eine passende Pflege unterstützt werden. Daher sollte unbedingt ein Conditioner aufgetragen werden“, betont der Friseurmeister. Die Leave-in-Variante von Great Lengths versiegelt mit ihrer schonenden Pflegeformel die zuvor geöffnete Schuppensicht und schützt so vor äußeren Schadstoffen. Ohne die Strähnen zu beschweren, sorgen Inhaltsstoffe wie Aloe vera, Vitamin E, Jojobaöl, Seidenprotein und Panthenol für leichte Kämmbarkeit und den Extrakick Feuchtigkeit. Darüber freuen sich auch Echthaarextensions. „Da die zusätzlichen Strähnen keine Nährstoffe über die Kopfhaut beziehen, benötigen sie regelmäßig einen Pflegeboost“, fügt Andreas Ramp hinzu. Darüber hinaus empfiehlt der Experte, den Haaren mindestens einmal pro Woche eine intensive Wellnesskur zu gönnen. „Feuchtigkeitsspendende Masken wie die High Performance Mask geben dem Haar Geschmeidigkeit zurück und helfen ihm dauerhaft gesund zu bleiben“, sagt der Spezialist. Ihre Inhaltsstoffe wie Jojobaöl wirken tief im Haar, reparieren es von innen und helfen ihm dauerhaft gesund zu bleiben zusätzlichen Strähnen keine Nährstoffe über die Kopfhaut beziehen, benötigen sie regelmäßig einen Pflegeboost“, fügt Andreas Ramp hinzu. Darüber hinaus empfiehlt der Experte, den Haaren mindestens einmal pro Woche eine intensive Wellnesskur zu gönnen. „Feuchtigkeitsspendende Masken wie die High Performance Mask geben dem Haar Geschmeidigkeit zurück und helfen ihm dauerhaft gesund zu bleiben“, sagt der Spezialist. Ihre Inhaltsstoffe wie Jojobaöl wirken tief im Haar, reparieren es von innen und helfen ihm dauerhaft gesund zu bleiben.

Haare mögen es sanft

Besonders im nassen Zustand ist das Haar sehr empfindlich. „Die Schuppenschicht ist durch das Waschen noch aufgequollen und kann leicht verletzt werden“, erläutert Andreas Ramp. Daher gilt es die feuchten Strähnen vorsichtig in einem angewärmten Handtuch auszudrücken. Um Haarbruch zu vermeiden und mögliche Knoten zu lösen, Strähnen im Anschluss mit den Fingern vorsichtig richten. Erst dann kommt der Griff zur Bürste. Dabei müssen es gar nicht die sprichwörtlichen 100 Kämmstriche sein. Regelmäßiges Bürsten nach dem Aufstehen und vor dem Zubettgehen beispielsweise mit der Acca Kappa Paddle Brush genügt. „Am besten langsam von unten nach oben arbeiten und mehrmals ansetzen. So werden die Strähnen aneinander ausgerichtet und die Haarstruktur wird glättet“, rät der Experte.

 

Hitzefrei für die Frisur

Aufwändige Stylings mit Lockenstab, Föhn oder Glätteisen strapazieren das Haar, deshalb gilt es ihm gelegentlich eine Stylingpause zu gönnen. „Wer auf angesagte Beach-Waves trotzdem nicht verzichten möchte, kann mit einem geflochtenen Zopf nachhelfen“, erklärt Andras Ramp. Wichtig dabei: Um die Spitzen nicht unnötig zu beschädigen, auf Haargummis mit Metall verzichten. Eine schonende Alternative bieten bunte Fly Ties. „Als krönender Abschluss am Zopf sehen sie nicht nur super aus, sondern verhindern auch Haarbruch“, ergänzt der Coiffeur.

 

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.greatlengths.de

oder auf Facebook: www.facebook.com/GreatLengths

 

Fotos / Red. Great Lengths